Abschied

Halte keinen Menschen fest, der dich verlassen möchte.
Halte an keiner Situation fest, die sich verändern will.
Hindere dich nicht selbst daran, etwas Neues zu tun, etwas aufzugeben das dir nicht mehr
dienlich ist. Halte nicht an Gewohnheiten fest, Gedanken, Ängsten und Emotionen.
Lerne…Abschied zu nehmen. Nimm Abschied, wenn nötig, weine…aber lasse los. Etwas, das zu Ende gegangen ist, kann nicht mehr weiter existieren. Lediglich in deinen Gedanken. Du hältst fest, was nicht mehr vorhanden ist. Wenn du Abschied nimmst, befreist du dich emotional.
Immer wenn ein Ende naht, beginnt ein Neuanfang und das Alte verwandelt sich in etwas
Neues. Nimm deine Trauer an, akzeptiere sie. Wenn du sie akzeptierst, nimmst du Abschied von
ihr und sie kann sich in etwas Neues verwandeln. Du kannst nichts fest halten.
Dass du deine Trauer vollkommen annimmst, merkst du daran, dass du trotz allem ein
Gefühl inneren Frieden spürst und weißt, dass alles gut ist. Wenn du dieses Gefühl in dir
erkannt hast, kannst du sicher sein, dass deine Wunden heilen werden. Katharina Strätling

Veröffentlicht von Katharina Strätling

Spirituelle Lebensberatung Spirituelle Seminare Auch telefonische Beratungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: